Wappen  des Geschlechts Püntener

 

http://www.puentener.org

Josef Püntener, alt Bauherr, gest. 1902 im Alter von 67 Jahren

 

Am 14. Oktober 1902 starb in seiner Heimatgemeinde Erstfelden alt Bauherr Josef Püntener. Schon in jungen Jahren versah er das Amt eines Gemeindeschreibers. Püntener war ein Autodidakt der von sich aus das geworden ist, was er wurde. So kam es, dass er als Nachfolger des greisen Lehrer Josef Wipfli an die Mädchenschule berufen wurde. Während mehreren Amtsdauern war er als Präsident an der Spitze der Gemeinde Erstfeld, war Mitglied des Land- und Bezirksrates, Präsident des Verfassungsrates und bis 1901 Vizepräsident des Obergerichts. Zwei Jahre stand er auch als Stationsvorstand in Silenen- Amsteg im Dienste der Gotthardbahn. Unter ihm wurde in Erstfelden die neue Kirche sowie ein geräumiges Schulhaus gebaut, wozu er der Gemeinde das Terrain zur Verfügung stellte. Für gemeinnützige und fromme Zwecke hatte Püntener stets eine offene Hand. In den letzten Jahren schwer leidend, starb Püntener im Alter von 67 Jahren. (Nekrolog aus Gsf. Bd. 58)