28 Kinder haben sich auf den Weg gemacht um zu helfen

 

Die Sternsinger haben Grossartiges geschafft.

 

Sie sind hinausgegangen, trotz teils heftigem Föhn, und haben den Segen Gottes zu den Menschen gebracht. Und mit dem Segen auch eine Botschaft: Alle Kinder dieser Welt sollen lernen können und etwas zu essen bekommen! Bei ihren Auftritten im Zusammenhang mit dem Epiphanienfest (Erscheinung des Herrn) haben die Sternsinger stolze 6405 Franken für Mittellose Kinder und Jugendliche gesammelt. Die Summe geht je zur Hälfte an die Stiftung der Schule Hoffnungsbaum der Seedorferin Emmi Arnold in El Carmen de Boliviar, Kolumbien, und an die St. Vincent School in Johannisburg, Südafrika.

 

Die Sternsinger sagen allen, die etwas zu diesem grossartigen Sammelergebnis beigetragen haben – ein ganz grosses und lautes: Danke! Sie alle haben sich auch dieses Jahr wieder dafür eingesetzt, dass der Traum von einer gerechteren Welt, ohne Armut eines Tages wahr wird.

Text und Fotos Heidi Jauch